Gemeinderat Hohenrain stützt Herbert Schmid

Der Gemeindepräsident hat am Berufsbildungszentrum BBZN Honorar unterschlagen

Herbert Schmid bleibt Gemeindepräsident von Hohenrain. Nachdem bekannt geworden ist, dass Schmid als Dozent am Berufsbildungszentrum für Natur und Ernährung (BBZN) Geld unterschlagen hat, nahm nun die Gemeinde Stellung dazu. In einer Mitteilung heisst es, dass Schmid sich in seiner Funktion als Gemeindepräsident korrekt verhalten habe, weshalb er im Amt bleiben könne.

Die Vorfälle sind im Zusammenhang mit seiner Tätigkeit als Lehrer und Berater am BBZN in Hohenrain geschehen. Herbert Schmid hatte mehrere Tausend Franken veruntreut. Am Freitagvormittag, 21. Juni, hat sich der Gemeinderat von Hohenrain zu einer Sitzung getroffen, um die Geschehnisse zu besprechen. 

Gemeinde Hohenrain stützt Herbert Schmid

Laut Mitteilung der Gemeindeverwaltung Hohenrain habe sich Herbert Schmid in seiner Funktion als engagierter Gemeindepräsident korrekt verhalten. Weil die Vorfälle im Zusammenhang mit seiner Tätigkeit beim BBZN geschehen seien, bleibe er auch im Amt als Gemeindepräsident. 

Auf Wunsch von Herbert Schmid übernehmen die weiteren Gemeinderatsmitglieder bis zur Sommerpause anstehende Repräsentationsaufgaben. Herbert Schmid führt seine Ressortaufgaben weiter, so die Gemeindeverwaltung weiter.

Geld unterschlagen: Die Gemeinde Hohenrain stützt ihren Präsidenten, Herbert Schmid.

Kommentieren

comments powered by Disqus