Haftung bei Sommerpartys

Radio Pilatus und Tele1 Geld-Tipp

Für grössere Veranstaltungen braucht es eine Bewilligung.

Der Sommer ist für viele auch die Zeit um eine Sommerpary oder ein Garten- oder Dorffest zu organisieren. Allerdings kann dabei auch immer etwas schief gehen. Der Wirtschaftsexperte Martin Spieler erklärt, wer wie haftet wenn die Sommerparty aus dem Ruder läuft.

Wenn auf der selbst organisierten Party etwas schief geht, haftet der Veranstalter. Zum Beispiel wenn ein Feuer unbeaufsichtigt gelassen wird und ein Brand ausbricht. Zudem braucht es für grössere Partys ab 100 Personen eine Bewiligung.

Audiofiles

  1. Haftung bei Sommerpartys. Audio: Martin Spieler

Kommentieren

comments powered by Disqus