Hammetschwand Lift geschlossen

Die Verankerung des Liftgerüsts im Felsen muss kontrolliert werden

Der Hammetschwandlift am Bürgerstock musste aus Sicherheitsgründen geschlossen werden. Als Vorsichtsmassnahme wurde auch der komplette Felsenweg vorübergehend gesperrt.

Der Hammetschwandlift beim Felsenweg am Bürgenstock hat am Dienstag, 23. Juli, aus Sicherheitsgründen den Betrieb vorübergehend eingestellt. Die Verankerung des Liftgerüsts im Felsen bedarf einer näheren Kontrolle.

Der Lift selbst benötige keine Reparatur, wie die Hammetschwand Lift AG mitteilte. Bei Routinekontrollen habe man aber festgestellt, dass eine nähere Bestandsaufnahme der Verankerung des Liftgerüsts im Felsen nötig sei, um den sicheren Betrieb gewährleisten zu können.

Auch der Felsenweg ist komplett geschlossen

Experten analysieren die Tragfähigkeit der Befestigungsanker und werden Empfehlungen betreffend nötiger Revisionsarbeiten abgeben. Der Lift bleibt bis auf weiteres geschlossen. Als Vorsichtsmassnahme wurde auch der komplette Felsenweg vorübergehend gesperrt. Der 2,6 Kilometer lange Weg führt an der Nordwand des Bürgenstocks von den Hotels bis zum Honegg-Känzeli.

Die Hammetschwand kann über die Wanderwege erreicht werden, das Restaurant Hammetschwand bleibt geöffnet. Der auf 1132 Metern über Meer gelegene Hammetschwandlift aus dem Jahre 1905 ist der höchste Aussenlift Europas. Die Hammetschwand Lift AG gehört zu 60 Prozent der Bürgenstock Hotels AG und zu 40 Prozent der Schindler Schweiz AG.

(Quelle: sda)

Kommentieren

comments powered by Disqus