Diebische Blumenpflücker in Baar gebüsst

Zwei Bulgaren klauten Geld und Blumen

Die Zuger Polizei hat zwei Bulgaren gebüsst, die in Baar aus einem Kässeli bei einem Blumenfeld gestohlen haben.

Im Kanton Zug sind zwei Männer gebüsst worden, die aus einem Kässeli bei einem Blumenfeld Geld gestohlen haben. Zudem hat das Duo Blumen gepflückt, ohne für diese zu zahlen.

Einer Polizeipatrouille war am Freitagabend bei einem Blumenfeld in Baar aufgefallen, dass sich ein Mann auffällig an einer Kasse, bei der die gepflückten Blumen bezahlt werden müssen, zu schaffen machte. In unmittelbarer Nähe hielt sich ein zweiter Mann auf.

Bei der anschliessenden Kontrolle habe die Patrouille ein doppelseitiges Klebeband, eine grössere Menge Münz sowie Notengeld, welches Klebstoffrückstände aufwies, vorgefunden, teilte die Zuger Polizei am Montag mit. Die Männer hätten das Geld mit Hilfe des Klebebandes aus der Kasse beim Blumenfeld gestohlen. Zudem hätten sie vom Feld Blumen gepflückt, ohne für diese zu zahlen.

Die Männer wurden vorläufig festgenommen und durch die Staatsanwaltschaft des Kantons Zug wegen Diebstahls rechtskräftig zu je einer Busse von mehreren Hundert Franken verurteilt. Die beiden 46 und 36 Jahre alten Diebe stammen aus Bulgarien und wurden vom Amt für Migration aus der Schweiz weggewiesen.

(Quelle: sda)

Kommentieren

comments powered by Disqus