Vier Tage Erlebnis rund um den Sempachersee

Eine neue Form von Gewerbeausstellung soll 40'000 Besucher anlocken

Karte Dynamo Sempachersee

Am Donnerstagnachmittag hat die Dynamo Sempachersee ihre Tore geöffnet. Für vier Tage gibt es an zwölf Standorten rund um den Sempachersee für die Besucher verschiedenes zu entdecken und erleben. Die Organisatoren erwarten an diesem einmaligen Anlass rund 40'000 Besucher.

Herzstück des Anlasses unter dem Titel "Dynamo Sempachersee" sind die Erlebnisschauen in Sursee und Sempach zum Motto "bewegen, entdecken, geniessen". Die traditionelle Herbstmesse "Surwa" reiht sich neu in den laut den Organisatoren grössten Anlass in der Region ein. Alleine in der Stadthalle präsentieren sich über 100 Aussteller.

Roter Faden

Verbindendes Element der Standorte in den sechs Gemeinden ist zum einen die Berufswelt. An sieben sogenannte Berufsinseln präsentieren Lernende ihre tägliche Arbeit. Zum Beispiel in Form einer "Schnupperlehre in 10 Minuten" soll die Bevölkerung Kontakt zu den jeweiligen Berufsgattungen erhalten.

Ein zweiter roter Faden, der die einzelnen Ausstellungsorte verbindet, ist ein "Spiel ohne Grenzen". Fünferteams messen sich an den zwölf Stationen in Disziplinen wie Liegestühle bauen, Lastwagen-Seilziehen, Radwechsel auf Zeit oder 10 Fragen zur Vogelwelt.

Dampfboot oder Ruderfloss

Träger des viertägigen Anlasses ist ein 2017 gegründeter Verein, dem sieben Gewerbevereine und neun Institutionen wie die Vogelwarte, die Paraplegiker-Stiftung oder der Nutzfahrzeugverband Astag Zentralschweiz angehören. Im November gleichen Jahres legten die Verantwortlichen das Konzept für Dynamo Sempachersee vor.

Um das Publikum zwischen den einzelnen Standorten zu befördern, verkehrt ein Shuttle-Service auf der Strasse. Auch der Verkehr auf dem See ist möglich. Acht Dampfboote bieten Parade- und Publikumsrundfahrten an. Wer selber Dampf ablassen will, dem seien die vier Flosse empfohlen, mit denen an vier Uferabschnitten unterschiedlich lange Strecken zurückgelegt werden können.

500'000 Franken investiert

Das Budget für den Grossanlass beträgt rund 500'000 Franken. Es setzt sich zur Hälfte aus Ticketeinnahmen und Sponsoring- sowie Unterstützungsbeiträgen zusammen. Der Kanton Luzern steuert zu Dynamo Sempachersee insgesamt 50'000 Franken bei über das Bau-, Umwelt- und Wirtschaftsdepartement sowie über das Gesundheits- und Sozialdepartement mit Geldern aus dem Lotteriefonds.

(Quelle: sda)

Kommentieren

comments powered by Disqus