Das Einbahnsystem in Stans bleibt Geschichte

Der Gemeinderat hat auf Empfehlung von Experten das Projekt beendet

Das Einbahnsystem in Stans bleibt mit grosser Wahrscheinlichkeit Geschichte. Wie der Gemeinderat mitteilt, werde man den Versuchsbetrieb von Anfang August nicht wiederaufnehmen. Dieser sorgte im Sommer für grossen Ärger in der Bevölkerung.

Nur gerade einen Tag dauerte das Pilotprojekt anfangs August und die Einbahn-Übung wurde wieder abgebrochen. Aufgrund der aussergewöhnlichen Verkehrssituation im Kanton Nidwalden und wegen der Sperrung der Axenstrasse kam es in Stans innert Kürze zu einem regelrechten Verkehrskollaps. Wie es mit dem Projekt weitergehen würde, wollte die Gemeinde dazumal noch nicht entscheiden. Nun ist aber klar: Das Projekt ist Geschichte.

Wiederaufnahme wird von Experten nicht empfohlen

Wie der Stanser Gemeinderat mitteilt, wird der Versuchsbetrieb nicht wiederaufgenommen. "Die Analyse durch die involvierten Fachpersonen zeigt, dass eine Wiederaufnahme des Einbahnbetriebes nicht ohne erhebliche übergeordnete verkehrsregulierende Massnahmen empfohlen werden kann", heisst es in der Mitteilung. Der Gemeinderat habe diese Schlussfolgerungen an seiner Sitzung Ende September zur Kenntnis genommen und habe nun entschieden, das Projekt zur versuchsweisen Einführung eines Teil-Einbahn-Systems zu beenden.

Das Einbahn-System in Stans ist definitiv Geschichte.

Kommentieren

comments powered by Disqus