Neubau Luzerner Theater wohl vom Tisch

Gutachter aus Bern führt zu Meinungsumschwung in Luzern

Das Luzerner Theater ist wichtig für das Ortsbild der Stadt.

Eine umfassende Sanierung, ein kompletter Neubau oder ein teilweiser Neubau? Für das Luzerner Theater liegt Option um Option vor. Hatten sich die Luzerner Politiker vor Kurzem schon fast auf eine Lösung geeinigt, ändern sich nun ihre Standpunkte. Grund ist ein Gutachten des Bundes.

Nach vielen Diskussionen hatten sich Luzerner Politiker darauf geeinigt, dass das Luzerner Theater komplett neu gebaut werden soll. Denkmalschützer des Bundes haben aber in einem Gutachten geschrieben, dass das Theater nicht abgerissen werden soll. Dies führt auch in Luzern wieder zu einem Meinungsumschwung.

«Ein kompletter Neubau des Theaters ist nun doch eher unrealistisch», sagt der Luzerner Bildungsdirektor Marcel Schwerzmann in der Zeitung «Schweiz am Wochenende». Vielleicht gäbe es eine Mischvariante. Das Theatergebäude könnte zu grossen Teilen abgerissen werde, aber mindestens die Nordfassade an der Reuss würde stehenbleiben. Insbesondere diese Fassade ist zentral für das Ortsbild von Luzern. Laut Schwerzmann soll genau analysiert werden, wie der Bau gestaltet werden könnte. Auch für Luzerns Stadtpräsident Beat Züsli ist klar, dass es nun zusätzliche rechtliche und planerische Abklärungen braucht.

Kommentieren

comments powered by Disqus