Schweiz gewinnt gegen Irland

Die Nati hat sich im kapitalen EM-Qualifikationsspiel drei Punkte geholt

«Der Mann aus Sursee» hat das 1:0 ermöglicht.

Die Schweizer Nationalmannschaft ist in der EM-Qualifikation wieder auf Kurs. Das Team von Vladimir Petkovic siegt in Genf gegen Irland verdient mit 2:0 und kann sich mit vier Punkten zum Abschluss der Kampagne gegen Georgien und in Gibraltar das Ticket für die EM 2020 sichern.

Haris Seferovic hatte die Schweiz vor knapp 25'000 Zuschauern auf Kurs gebracht. Der Stürmer von Benfica Lissabon traf in der 16. Minute mit einem schönen Flachschuss aus 17 Metern nach Vorlage von Admir Mehmedi zum 1:0. Edimilson Fernandes sorgte in der Nachspielzeit mit dem 2:0 für die Erlösung.

Die SFV-Auswahl vermochte auf dem tiefen und schwierig zu bespielbaren Terrain zumindest kämpferisch zu überzeugen, hätte die Partie aber mit einem zweiten Treffer früher zu ihren Gunsten entscheiden müssen. Eine goldene Chance verpasste das Heimteam in der 77. Minute, als Irlands Keeper Darren Randolph den Handspenalty von Ricardo Rodriguez an den Pfosten lenkte.

Quelle: sda

Kommentieren

comments powered by Disqus