Provisorium für Einsiedler Klosterplatz beschlossen

Der Klosterplatz wird komplett mit Kies ausgewalzt

Die Bauarbeiten auf dem Klosterplatz können bald weitergehen.

In Einsiedeln haben sich das Kloster und der Bezirk auf eine provisorische Lösung für den Klosterplatz geeinigt. Wegen Streitigkeiten gilt auf dem Platz zurzeit ein Baustopp. Ab Mitte November wird er aber wieder nutzbar sein, heisst es in einer Mitteilung.

Der Klosterplatz in Einsiedeln wird bis Mitte Einsiedeln mit Kies komplett ausgewalzt. Auf diese provisorische Lösung haben sich das Kloster und der Bezirk geeinigt. Dieselbe Methode wurde beim Kloster Einsiedeln bereits einmal verwendet. Der Fussweg hinter dem Gebäude, der parallel zur hohen Klostermauer zwischen dem Pferdestall und der Birchlistrasse ist, besteht aus demselben Material. Durch das Provisorium entstehen zusätzliche Kosten. Ein privater Spender übernimmt einen Teil dieser Kosten, der Bezirk muss noch zusätzliche 60‘000 Franken bezahlen.

Definitiver Klosterplatz soll im Sommer 2021 fertig sein

Der Weihnachtsmarkt und das Einsiedler Welttheater können wie geplant stattfinden. Der definitive Klosterplatz soll dann im Sommer 2021 fertiggestellt werde. Dies unter der Voraussetzung, dass im Streit um die Pflasterung des Platzes eine gemeinsame Lösung gefunden wird.

Kommentieren

comments powered by Disqus