Verletzte bei Amokfahrt in Oslo

Ein bewaffneter Mann hat sie mit einem Krankenwagen angefahren

 

In Oslo hat am Dienstag ein bewaffneter Mann mit einem gestohlenen Krankenwagen Fussgänger angefahren. Die Polizei  fand nach dem Vorfall Waffen und Drogen, wie sie am Dienstag in einer Pressekonferenz mitteilte.

Die beiden Verdächtigen - ein Mann und eine Frau - wurden inzwischen festgenommen. Die Ermittler prüfen Hinweise, dass der festgenommene Mann Kontakte zum rechtsextremen Milieu haben soll. Es sei zu früh, etwas über das Motiv der Tat zu sagen. Die Polizei ging zunächst nicht von einem terroristischen Hintergrund aus.

Die beiden Festgenommenen sind den Angaben zufolge Norweger und waren der Polizei bereits bekannt. Die Frau soll ausserdem berauscht gewirkt haben. Dem Mann wird Mordversuch vorgeworfen.

Baby Zwillinge verletzt

Örtlichen Medien berichteten zuvor, der Mann habe mehrere Menschen gerammt. Nach Informationen des Senders NRK schoss die Polizei auf die Reifen des Krankenwagens. Der Verdächtige habe die Schüsse erwidert. "Wir haben die Kontrolle über einen Krankenwagen, der von einem bewaffneten Mann gestohlen worden war", teilte die Polizei im
Kurzbotschaftendienst Twitter mit. Der Verdächtige sei "nicht schwer verletzt".

Der Verdächtige soll nach Zeugenaussagen absichtlich auf ein Trottoir gefahren sein. Ein älteres Ehepaar und ein sieben Monate altes Zwillingspaar wurden bei dem Zwischenfall leicht verletzt.

Quelle: sda

In Oslo hat ein Mann einen Krankenwagen gestohlen und damit mehrere Menschen angefahren (Symbolbild).

Kommentieren

comments powered by Disqus