Wanderin bei Seelisberg tödlich verunglückt

Sie stürzte rund 100 Meter in die Tiefe

Trotz Rega-Rettung: die Frau erlag ihren Verletzungen.

Gestern Nachmittag ist eine Wanderin beim Abstieg vom Niederbauen Chulm, oberhalb von Seelisberg, abgestürzt. Dies teilt die Urner Kantonspolizei mit. Sie wurde von der Rega ins Spital geflogen, wo sie heute Morgen verstarb.

Die 64-jährige Wanderin war zusammen mit ihrem Ehemann unterwegs, als sie plötzlich aus noch ungeklärten Gründen zu Fall kam und in die Tiefe stürzte. Sie befanden sich zu dem Zeitpunkt in einem Couloir auf dem oberen Teil des blau-weissen Gebirgswanderweg. Ihr Ehemann und Drittpersonen alarmierten sofort die Rettungskräfte. Sie wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Spital geflogen. Heute Morgen erlag sie ihren Verletzungen.

Kommentieren

comments powered by Disqus