Neue Attraktion im Historischen Museum Luzern

Unter dem Dach ist ein Geisterhaus

31. Oktober heisst Halloween - das auch in der Schweiz. Was weltweit mit gruseligen Kostümen und Dekorationen gefeiert wird, für diesen Tag hat sich auch das Historische Museum Luzern etwas einfallen lassen.

An Halloween am 31. Oktober 2019 öffnet das Geisterhaus im Historischen Museum seine Tore. Für diesen Zweck wurde der 3. Stock des Museums total umgebaut. Die Idee zum Geisterhaus hatten die jugendlichen Besucher/innen des Museums. Aus den Ideen der Kinder wurde eine Geisterwelt entwickelt in dem die erlebnishafte Geschichtsvermittlung im Vordergrund steht. Besucher/innen erleben Geschichten aus der Luzerner Sagenwelt und weitere historische Ereignisse hautnah.

Der Besuch des Geisterhauses beginnt in einem unheimlichen Gruselkabinett. Danach taucht man ein in die bekannte Legende der Luzerner Mordnacht und erlebt den Tsunami, der 1601 die Stadt Luzern überschwemmte. Im nächsten Raum streifen Werwölfe durch die Luzerner Vollmondnacht. Wir tauchen ein ins Jahr 1674, wo in Schüpfheim ein Werwolf gefangen und verurteilt wurde. Und schon befinden wir uns in der Drachenhöhle auf dem Pilatus. Wehe, wenn der Pilatusdrachen erwacht...

Mehr über die gruselige Attraktion im Beitrag von Tele1!

Kommentieren

comments powered by Disqus