Dietikon: Lehrling kommt auf Baustelle ums Leben

Der 15-Jährige wird von einem rund zwei Tonnen schweren Betonelement begraben

Der 15-jährige Lehrling wurde von einer rund zwei Tonnen schweren Betonplatte begraben. Warum das Betonelement stürzte, ist noch unklar.

Auf einer Baustelle in Dietikon im Kanton Zürich stürzte am Donnerstagmorgen ein rund zwei Tonnen schweres Betonelement auf einen 15-jährigen Lehrling. Wie die Kantonspolizei Zürich berichtet, kam der Lehrling dabei ums Leben.

Kurz nach 10:30 Uhr kam es am Donnerstagmorgen zu einem tragischen Unfall auf einer Baustelle in Dietikon. Die Kantonspolizei Zürich schreibt in einer Mitteilung, dass ein rund zwei Tonnen schweres Betonelement umstürzte und einen 15-jährigen Lehrling begrub.

Die Arbeiter hoben die Platte mit einem Kran an, der Notarzt konnte aber nur noch den Tod des jungen Bauarbeiters feststellen. Der genaue Unfallhergang ist noch Sache der Ermittlungen.

Kommentieren

comments powered by Disqus