Mädchen vor Luzerner Polizeigebäude geboren

Bei der schwangeren Frau setzten die Wehen auf der Autobahn A2 ein

Am Sonntag, 15 Dezember, wurde die Luzerner Polizei zu einer ganz besonderen Hilfeleistung gerufen. Bei einer schwangeren Frau setzten während der Fahrt auf der Autobahn A2 Richtung Luzern die Wehen ein. Dank der Hilfe des Rettungsdienstes und einer Hebamme wurde vor dem Polizeigebäude der Verkehrspolizei ein Mädchen geboren. Die Beiden sind wohlauf.

Am Sonntagabend kurz vor 18:30 Uhr meldete sich ein angehender Vater bei der Luzerner Polizei. Er war mit seiner hochschwangeren Frau und den beiden Kindern auf der Autobahn A2 Richtung Luzern unterwegs. Da bei seiner Frau die Wehen eingesetzt hatten, bat er die Polizei um Hilfe. Wegen der unmittelbar bevorstehenden Geburt verliess das Fahrzeug unter Spezialbegleitung die Autobahn und fuhr zum Stützpunkt Sprengi. Wie die Luzerner Polizei in einer Mitteilung schreibt, kam vor dem Polizeigebäude unter Hilfe des Rettungsdienstes ein gesundes Mädchen zur Welt. Mutter und Kind wurden daraufhin mit dem Rettungsdienst in die Klinik gefahren. Der Vater und die beiden Geschwister wurden durch die Polizei dorthin gefahren.

Kommentieren

comments powered by Disqus