Turbulente Silvesternacht in der Stadt Luzern

Neun Personen wurden vorübergehend festgenommen

Die Luzerner Polizei hatte in der Stadt Luzern viel zu tun (Symbolbild).

Die Luzerner Polizei hatte zum Jahreswechsel viel zu tun. Wie der zuständige Pikett-Offizier Jürg Wobmann auf Anfrage von Radio Pilatus und Tele1 sagte, mussten 9 Personen vorübergehend festgenommen werden.

Während der Silvesternacht waren in der Stadt Luzern zahlreiche Partygänger unterwegs. Dementsprechend viel hatte die Luzerner Polizei zu tun. Wie der zuständige Pikett-Offizier Jürg Wobmann auf Anfrage von Radio Pilatus und Tele1 sagte, standen die Patrouillen praktisch während der ganzen Nacht im Dauereinsatz. So mussten sie wegen Schlägereien, Ruhestörungen, Streitigkeiten oder Tätlichkeiten ausrücken. Die betroffenen Personen standen gemäss Polizeiangaben unter Alkoholeinfluss. Neun Personen mussten vorübergehend festgenommen worden.

Gegensatz Land - Stadt

Auf dem Land hingegen ist es gemäss der Luzerner Polizei ruhig geblieben. Im Gegensatz zur Stadt sei die Silvesternacht friedlich und ohne Probleme über die Bühne gegangen.

Kommentieren

comments powered by Disqus