Rekord: Noch nie wurden so viele Firmen gegründet

Fast 45'000 Firmen entstanden in der Schweiz im Jahr 2019

Fast 45'000 neue Firmen sind in der Schweiz 2019 gegründet worden.

Die Schweiz hat ein Jahr mit einem bisher unerreichten Gründungsboom an Firmen hinter sich. Die Zahl neugegründeter Unternehmen im Jahr 2019 belief sich auf 44'482, was einem Plus von drei Prozent zum Vorjahr entspricht. Der Kanton Zug muss jedoch einen Rückgang hinnehmen. 

Das abgelaufene Jahr erweist sich bei Start-ups als gründungsstärkstes Jahr seit Beginn der Aufzeichnungen des schweizerischen Handelsregisters (SHAB) im Jahr 1883, wie das Institut für Jungunternehmen (IFJ) zu Jahresbeginn mitteilte. Besonders viele Neugründungen gab es den Angaben zufolge in den Branchen Hightech, IT, Mobilität, Beratung, Architektur und Ingenieurwesen, Transport und Logistik sowie im Immobilienwesen. 

Kanton Uri legt zu

Profitieren vom Boom konnten die Ostschweiz (+7 Prozent), das Mittelland (+6 Prozent), die Südwestschweiz (+4 Prozent) sowie die Nordwestschweiz und Zürich (+2 Prozent). Eine Abnahme an Gründungen gegenüber dem Vorjahr verzeichneten die Zentralschweiz (-2 Prozent) und das Tessin (-0,3 Prozent). In der Zentralschweiz konnte der Kanton Uri (+5 Prozent) am stärksten zulegen. Auch in Luzern (+2 Prozent) wurden mehr Firmen gegründet als 2018. Anders im Kanton Zug. Er gehört mit deinem Minus von 9 Prozent zu jenen Kantonen, in denen weniger Firmen gegründet worden sind. 

Kommentieren

comments powered by Disqus