Museum Burg Zug mit mehr Besuchern

Zuwachs im letzten Jahr von 40 Prozent

Das Museum Burg Zug.

Das Museum Burg Zug hat sich 2019 als Publikumsmagnet erwiesen. Die Zahl der Besucher nahm um über 41 Prozent zu und erreichte den höchsten Wert seit der Eröffnung des Museums 1982.

Im letzten Jahr besuchten 17'390 Personen das Museum Burg. Dies entspreche gegenüber 2018 einem Zuwachs von 5099 Personen, teilte das Museum am Mittwoch mit.

Das Museum Burg zeigte 2019 die beiden Sonderausstellungen "gezeichnet. Die Buchenwaldkinder auf dem Zugerberg" und "Ernstfall! Die Schweiz im Kalten Krieg". Ferner wurde mit der Bürgergemeinde Oberägeri eine Gemeindeausstellung organisiert.

Über 50 öffentliche Veranstaltungen

Neben den Ausstellungen bot das Museum über 50 öffentliche Veranstaltungen an. Dazu kamen zwei alle zwei Jahre stattfindende Anlässe, das Mittelalterfest und der Bestimmungstag. An diesem werden Objekte, die Interessierte vorbeibringen, begutachtet und bewertet.

Die Zuger Burg befindet sich am Rande der Altstadt. Das darin untergebrachte Museum sammelt, dokumentiert und vermittelt die lokale Geschichte vom Hochmittelalter bis zur Gegenwart.

(Quelle: sda)

Kommentieren

comments powered by Disqus