Trotz doppeltem Sieg von Brignone und Vlhova, landete Wendy Holdener auf Platz 4

Es war eine Hundertstel-Angelegenheit

Die Schweizer Skifahrerin Wendy Holdener aus Unteriberg Wendy Holdener

Im Riesenslalom in Sestriere verpasste Wendy Holdener ihren zweiten Weltcup-Podestplatz. Mit 37 Hundertstel hinter der drittklassierten Mikaela Shiffrin, landete Holdener auf Platz 4.

Beim Riesenslalom in Sestriere landete die schweizer Skirennfahrerin, Wendy Holdener, auf dem vierten Platz. Mit einer Hundertstelsekunde vor der drittrangierten Amerikanerin, Mikaela Shiffrin, landeten die Italienerin Federica Brignone und die Slowakin Petra Vlhova, gleichzeitig auf dem Siegerplatz.

Die weiteren Schweizerinnen fielen im zweiten Durchgang weit zurück. Michelle Gisin endete auf Platz 16 und Lara Gut-Behrami landete zusammen mit Andrea Ellenberger auf die Plätze 21 und 23.

Kommentieren

comments powered by Disqus