22er-Bus entlastet Linie 1 in den Stosszeiten

Die öV-Verbindung vom Rontal nach Luzern wird ab März ausgebaut

Die RBus-Linie 1 fährt von Kriens-Obernau bis Ebikon Fildern.

Die öV-Verbindung vom Rontal nach Luzern wird ab dem 2. März ausgebaut: Zu Stosszeiten fährt die Linie 22 morgens und abends wieder von Buchrain bis nach Luzern und umgekehrt. Damit wird die Linie 1 entlastet.

Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2019 war die Trolleybuslinie 1 Kriens-Luzern-Maihof bis zum Einkaufszentrum Mall of Switzerland in Ebikon verlängert worden. Im Gegenzug fahren die Buslinien 22 und 23 seither nicht mehr bis Luzern, sondern nur noch bis Ebikon. Dort muss auf die S-Bahn oder den Bus umgestiegen werden.

Seither hagelte es Kritik am neuen Buskonzept im Osten Luzerns. Probleme bereiten etwa die Pünktlichkeit und die langen Wege beim Umsteigen in Ebikon.

VVL reagiert auf Kritik

Am Montag teilte nun der Verkehrsverbund Luzern mit, dass das Fahrplanangebot zwischen Buchrain, Ebikon und Luzern mit insgesamt 22 Verbindungen während den Hauptverkehrszeiten ausgebaut werde. Weil es auf der Linie 1 immer wieder zu Kapazitätsengpässen und Problemen mit der Pünktlichkeit komme, begründet der Verkehrsverbund diesen Schritt.

Konkret fährt die Linie 22 werktags von 6.30 bis 8 Uhr sowie von 16 bis 19 Uhr alle 30 Minuten wieder zwischen Buchrain und Luzern und umgekehrt. Mit den bestehenden halbstündlichen S-Bahn-Verbindungen ergäbe sich ein Viertelstundentakt zwischen Luzern und Buchrain, heisst es weiter.

Kommentieren

comments powered by Disqus