EU-Parlament will Ladekabel vereinheitlichen

Der Entscheid wurde mit 582 zu 40 Stimmen angenommen

Verbraucher sollen nicht mehr verpflichtet sein, beim Kauf eines neuen Mobilgeräts ein neues Ladekabel zu kaufen

Das EU-Parlament hat für die Vereinheitlichung der Ladekabel für Mobilgeräte zugestimmt. Bis Juli 2020 sollen Vorschriften für die Hersteller durchgeführt werden.

Das EU-Parlament hat entschieden, die Ladekabel für Mobilgeräte zu vereinheitlichen. Der Entscheid wurde mit 582 zu 40 Stimmen angenommen, wie es in der Medienmitteilung des Europäischen Parlaments bestätigt wird. Bis zum kommenden Juli verlangt das EU-Parlament von der EU-Kommission Vorschriften für die Hersteller zu prüfen. Die Kommission wurde von den Abgeordneten hingewiesen, dass der Rechtsrahmen für die einheitlichen Ladekabel regelmässig kontrolliert werden soll.

Das Ziel der Umsetzung ist, das Elektroschrott-Volumen zu reduzieren und die Verbraucher nicht mehr zu verpflichten, beim Kauf eines neuen Mobilgeräts, ein neues Ladekabel zu kaufen.

Kommentieren

comments powered by Disqus