Die Mobiliar beteiligt sich bei Ringier

Die Mobiliar beteiligt sich mit 25 Prozent Anteil

75 Prozent des Anteils gehört immer noch Ringier

Die Mobiliar-Versicherung beteiligt sich mit 25 Prozent am Medienkonzern Ringier. Es soll eine langfristige Kooperation angestrebt werden.

Seit vier Jahren arbeiten Ringier und die Mobiliar im Joint-Venture Scout24 zusammen. Nun wollen beide Unternehmen ihre erfolgreiche Partnerschaft vertiefen und eine langfristige Kooperation anstreben, wie es in einer Mitteilung von Ringier heisst. Ringier hatte unter anderem digitale Marktplätze wie Scout24 und JobCloud gekauft und investierte in neue Technologien. Zu Ringier gehören auch der Blick, Blick am Abend, Sonntagsblick, die Schweizer Illustrierte, die Glückspost und andere Zeitschriften.

Die Mobiliar wird mit zwei Sitzen im Verwaltungsrat vertreten sein. 75 Prozent des Anteils gehören immer noch dem Familienunternehmen Ringier.

 

 

 

 

Kommentieren

comments powered by Disqus