Wo sparen beim Wohnungsumzug?

Mit dem Umzug ändert sich unter Umständen auch einiges bei der Versicherungsdeckung

Ende März ist Umzugstermin. Umziehen ist aufregend für alle, beinhaltet aber immer auch viel Arbeit und einige Risiken. Nicht selten geht beim Umziehen ein wertvolles Möbelstück kaputt oder man macht in der Hektik bei jemand anderem einen Schaden. Deshalb zeigt der Radio Pilatus und Tele1 Geld-Tipp, wie Umzugsschäden versichert sind.

Je nach Art und Grösse vom Haushalt kann man allenfalls zusammen mit Freunden oder Bekannten umziehen. So kann man viel Geld sparen. Allerdings sind sich Freunde und Bekannte nicht daran gewöhnt, schwere oder auch heikle Güter zu transportieren. Wenn etwas zu Bruch geht, hört der Spass rasch auf. Umzugsfirmen hingegen sind teuer. Dafür können sie ein Umzug professionell durchziehen und sind in der Regel gegen Schäden versichert.

Gerade wenn man kostbare Möbel oder Objekte hat, sollte man beim Umziehen nicht am falschen Ort sparen. Die Güter müssen sorgfältig für den Transport verpackt sein und die Haftung bei einem Schaden muss auch bei der Profi-Umzugsfirma klar geregelt und genügend hoch sein. Oft ist es sinnvoll, besonders wertvolle Gegenstände selber zu transportieren, wenn das möglich ist. Mit dem Umzug ändert sich unter Umständen auch einiges bei der Versicherungsdeckung. Man ist vielleicht aus einer Wohnung neu in ein Haus umgezogen und oft kauft man auch noch ein paar Möbel für den neuen Haushalt dazu. Darum sollte man nach dem Umzug die Versicherungsdeckung und die Höhe vom versicherten Hausrat überprüfen.

Audiofiles

  1. Wohnungsumzug. Audio: Marco Zibung / Martin Spieler
Wohnungsumzug - Änderungen bei Versicherungen. (Symbolbild)

Kommentieren

comments powered by Disqus