Kleine Kristallkugel für Corinne Suter

In Crans Montana sichert sich Suter den Disziplin-Weltcup in der Abfahrt

Die junge Schwyzer Speed-Fahrerin Corinne Suter

Die Schweizer Skirennfahrerin Corinne Suter hat sich erstmals in ihrer Karriere den Disziplin-Weltcup in der Abfahrt gesichert. Suter liegt nach ihrem zweiten Platz am Samstag beim Heim-Rennen von Crans-Montana im Kampf um die kleine Kristallkugel mit 477 Punkten uneinholbar vor Ester Ledecka aus Tschechien (322) und der Italienerin Federica Brignone (320).

Im letzten Abfahrtsrennen des Winters beim Weltcup-Finale in Cortina d'Ampezzo Mitte März ist die 25 Jahre alte Schweizerin nicht mehr vom ersten Platz zu verdrängen. Wie tags zuvor gewann Suters Landsfrau Lara Gut-Behrami, die im Ziel nur einen hauchdünnen Vorsprung von 0,02 Sekunden hatte. Dritte wurde Nina Ortlieb aus Österreich.

Kommentieren

comments powered by Disqus