Ryanair-Chef fordert Profiling von Muslimen

Michael O'Leary will strengere Sicherheitschecks für muslimische Männer

Männer aus muslimischen Länder sollten bevor sie in ein Ryanair-Flugzeug steigen strenger kontrolliert werden als andere Passagiere. Dies schlägt der Chef der irischen Billigfluggesellschaft vor - stösst dabei mit seiner Wortwahl aber auch auf Kritik.

Eine Welle der Empörung hat er ausgelöst, der Chef der Fluggsesellschaft Ryanair, Michael O'Leary. Terroristen seien in der Regel allein reisende Männer, sagte Michael O'Leary in einem Interview der englischen "Times". "Man kann solche Dinge nicht sagen, weil es Rassismus ist, aber ganz allgemein sind es Männer muslimischen Glaubens", so O'Leary weiter. 

Kommentieren

comments powered by Disqus