Knapp vorbei: Odermatt verpasst Hinterstoder-Podest

Dem Buochser fehlen als Vierter 18 Hundertstel auf Rang 3

Marco Odermatt belegt im Riesenslalom in Hinterstoder den 4. Platz

Marco Odermatt verpasste im Weltcup-Riesenslalom in Hinterstoder das Podest knapp. Der Nidwaldner klassierte sich in dem vom Franzosen Alexis Pinturault gewonnen Rennen als Vierter.

Odermatt fehlten 18 Hundertstel, um nach seinem 2. Rang vor einer Woche in Naeba in Japan erneut aufs Podium zu kommen. Nach dem ersten Lauf hatte der Innerschweizer nur auf Platz 10 gelegen. Zweitbester Schweizer war Loïc Meillard. Der Romand machte im zweiten Lauf mit Bestzeit 15 Ränge gut und klassierte sich als Siebter. Gino Caviezel wurde Vierzehnter. Weltcup-Punkte gab es auch für Cédric Noger (25.) und für Daniele Sette (29.).

Pinturault, der im ersten Lauf klar der Schnellste gewesen war, siegte vor dem Kroaten Filip Zubcic und dem Norweger Henrik Kristoffersen, dem neuen Führenden in der Disziplinen-Wertung. Pinturault übernahm mit seinem dritten Saisonsieg im Riesenslalom die Leaderposition in der Gesamtwertung.

(Quelle sda)

Kommentieren

comments powered by Disqus