Nach Auffahrunfall in Altdorf: Lenkerin gesucht

Drei Autos waren in eine Auffahrkollision am Dienstagmorgen involviert

Bei der Bushaltestelle Eggbergen Talstation in Altdorf kollidierten drei Autos.

In eine Auffahrkollision in Altdorf UR waren am Dienstagmorgen drei Autos involviert. Eine unbekannte Unfallverursacherin fuhr von hinten in einen Wagenkolonne. Eine Lenkerin wurde zur Kontrolle ins Spital gebracht.

Zum Vorfall kam es kurz nach 9 Uhr, als ein Linienbus bei der Haltestelle Eggbergen Talstation auf der Flüelerstrasse in Richtung Flüelen anhielt und hinter ihm zwei Personenwagen bis zum Stillstand abbremsen mussten, wie die Urner Kantonspolizei mitteilte. Eine dritte Lenkerin erkannte die Situation zu spät und kollidierte mit dem vor ihr stehendem Wagenheck. Durch den Aufprall wurde das zweite Auto in den stillstehenden ersten Personenwagen geschoben.

Die unbekannte Fahrzeuglenkerin erkundigte sich über den Gesundheitszustand der Lenkerin im zweiten Fahrzeug. Diese schätzte sich als unverletzt ein, worauf die unbekannte Frau die Unfallstelle verliess, ohne ihre Personalien zu hinterlassen. Es entstand ein Sachschaden von 2500 Franken.

Zeugenaufruf

Die Kantonspolizei Uri bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Personen, die Hinweise zur gesuchten Person, zum gesuchten Fahrzeug oder zum Vorfall machen können, werden gebeten, sich umgehend bei der Kantonspolizei Uri, Telefon 041 874 5353, zu melden.

Signalement

Bei der gesuchten Person handelt es sich um eine ca. 40 - 50-jährige Frau, ca. 1.70 m, schlanke Statur, graumeliertes Haar, Brillenträgerin. Bei ihrem Personenwagen handelt es sich um einen dunkelblauen Kombi (eventuell Marke Opel, älteres Modell) mit Zürcher Kontrollschildern.

(Quelle: sda)

Kommentieren

comments powered by Disqus