Die neusten Updates rund ums Thema Coronavirus

Ein drittes Todesopfer, weniger Pendler und Flugzeugpassagiere

Stand heute Abend sind 491 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet worden, über 150 als noch gestern. in Luzern gibt es mittlerweile 8 infizierte Personen. Hier die wichtigsten Updates zur ansteckenden Lungenkrankheit.

Heute gab es bereits das dritte Todesopfer vom Coronavirus in der Schweiz. Im Tessin starb eine 80-jährige Frau. Sie lebte in einem Altersheim, die Tessiner Regierung reagierte mit einem Besuchsverbot für Spitäler und Altersheime.

Auch in Italien wird die Lage immer prekärer, die Bevölkerung hat nun Hausarrest aufgebrummt bekommen. Züge von der Schweiz ins Nachbarland fahren zwar noch, allerdings mit wenig Passagieren. Die SBB meldet im Fernverkehr 90 Prozent weniger Kunden. Auch innerhalb der Schweiz fahren Pendler 10 Prozent weniger Zug.

Auch der Flughafen Zürich spürt das Coronavirus. Seit Anfang März sind die Passagierzahlen deutlich gesunken, an einzelnen Tagen sind bis zu 20 Prozent weniger Leute über den Flughafen Zürich geflogen. Neben weniger Passagieren merkt der Flughafen das Virus aber auch im Shopping-Bereich. Man sei vorbereitet auf die verschiedenen Szenarien rund um das Coronavirus. So gebe es zum Beispiel einen Notfallplan, wenn ein Flugzeug mit infizierten Passagieren in Zürich landen würde.

Kommentieren

comments powered by Disqus