Eurovision Song Contest 2020 abgesagt

Der Contest war für Mai in Rotterdam geplant gewesen

Der Eurovision Song Contest 2020 ist wegen des Coronavirus abgesagt. Dies schreiben die Veranstalter auf ihrer Webseite. Der Contest wäre vom 12. bis am 16. Mai in der niederländischen Stadt Rotterdam geplant gewesen. 

Der Eurovision Song Contest (ESC) ist wegen der Coronavirus-Pandemie abgesagt worden. Das ESC-Finale, das am 16. Mai in Rotterdam stattfinden sollte, müsse abgesagt werden, teilten die Veranstalter am Mittwoch mit. Die Niederlande sind Gastgeber, weil im vergangenen Jahr der niederländische Sänger Duncan Laurence gewonnen hatte. Für die Schweiz sollte der Freiburger Gjon's Tears am zweiten Halbfinaltag mit "Répondez-moi" antreten.

Duncan Laurence hatte den Contest 2019 für die Niederlande gewonnen.

Kommentieren

comments powered by Disqus