Pflegefachkräfte zum Wiedereinstieg motivieren

So will der Bund dem Mangel an Fachkräften im Gesundheitswesen begegnen

Im Gesundheitswesen mangelt es an Fachkräften. Grund dafür ist etwa, dass viele Frauen nach der Schwangerschaft nicht mehr in den Arbeitsalltag zurückkehren. Damit geht auch viel Wissen verloren.

Um diese Fachpersonen für einen Wiedereinstieg zu motivieren, haben Gesundheitsbetriebe, die Zentralschweizer Kantone und weitere Partner die Plattform wiedereinsteigen.ch ins Leben gerufen.

Arbeitgeber sollen auch sensibilisiert werden

Nebst der Motivation von Wiedereinsteigerinnen hat die Plattform auch zum Ziel, dass Arbeitgeber für das ungenutzte Potential derer und ihrer spezifischen Bedürfnisse sensibilisiert werden. Auf der Seite finden sich Porträts, Beratungs- und Kursangebot, eine Online-Umfrage zur Standortbestimmung sowie eine Checkliste.

Finanzielle Unterstützung durch Bund und Kantone

Wenn die Rückkehr in den Beruf über einen Weiterbildungskurs oder ein ähnliches Unterstützungsangebot führt, unterstützen Bund und Kantone Wiedereinsteigerinnen finanziell. Interessierte Zentralschweizerinnen können eine einmalige Unterstützungsleistung von bis CHF 5'000 Franken beantragen.

Im Gesundheitswesen mangelt es an Fachkräften (Symbolbild).

Kommentieren

comments powered by Disqus