Fische verenden in Egolzwiler Teich

Unbekannte hatten das Wasser abgelassen

In einem Teich in Egolzwil, aus dem Wasser abgelassen wurde, sind rund zwei Dutzend Fische verendet.

In einem Teich in Egolzwil sind zwei Dutzend Fische verendet. Unbekannte hatten in der Nacht auf Freitag das Wasser abgelassen.

Wie die Luzerner Polizei mitteilte, gehört der Teich zu einem Veranstaltungslokal. In der Mitte des Teiches wurde von einem unbekannten Täter der Kunststoffrohrstöpsel gezogen, so dass das Wasser des Teiches abfloss. Ein Hecht, zwei Störe und 21 Koi-Karpfen verendeten. Drei Kois überlebten.

Quelle: sda

 

Kommentieren

comments powered by Disqus