Online-Plattform für Nidwaldner Unternehmen

Viele bieten in der Corona-Krise neu einen Lieferservice an

Blumen während der Corona-Krise nicht im Laden kaufen, sondern sich nach Hause liefern lassen: Das bieten Blumenläden in Nidwalden an (Symbolbild).

Not macht erfinderisch: So bieten beispielsweise zahlreiche Nidwaldner Betriebe - von Restaurants über Buchhandlungen bis Blumenläden - neu einen Lieferservice an. Nun können sie auf einer Online-Plattform kostenlos über ihr Angebot informieren.

Die kantonale Wirtschaftsförderung wolle die Betriebe bei diesem Unterfangen unterstützen, teilte die Nidwaldner Volkswirtschaftsdirektion am Montag mit.

Neue Online-Plattform

In Zusammenarbeit mit Pro Wirtschaft Nidwalden/Engelberg, den Jungunternehmern Nidwalden (Novum) und dem Gewerbeverband Nidwalden erstellte die kantonale Wirtschaftsförderung eine neue Online-Plattform, auf der die betroffenen Unternehmen kostenlos über ihr Angebot informieren können.

Auf der Plattform können sich Verantwortliche von Unternehmen, die unter der gegenwärtigen Krise leiden, selbst registrieren.

36 Fälle in Nidwalden

Im Kanton Nidwalden ist bislang bei 36 Personen das Coronavirus nachgewiesen worden, wie aktuell auf der Internetseite zu entnehmen ist.

Quelle: sda

Kommentieren

comments powered by Disqus