Der Kanton Uri bildet einen Freiwilligenpool

Freiwillige Helfer sollen das Gesundheitswesen unterstützen

Kantonsspital Uri

Der Kanton Uri sucht wegen der Coronapandemie Freiwillige, die das Gesundheitswesen unterstützen können. Die Helferinnen und Helfer sollen einen Pool bilden und bei Bedarf für Einsätze angefragt werden.

Die Urner Bevölkerung und auch das Gesundheitswesen stünden in den kommenden Wochen vor noch nie dagewesenen Herausforderungen, teilte die Staatskanzlei am Dienstag mit. Es würden deswegen Personen gesucht, die das Spital, die Pflegeheime, die Spitex und weitere Gesundheitseinrichtungen unterstützen könnten.

Personalpool mit Freiwilligen

Der Kanton schafft deswegen einen Personalpool mit Freiwilligen. Gefragt seien Personen mit einem medizinischen Hintergrund, teilte die Staatskanzlei mit. Die Mitglieder des Personalpools würden bei Bedarf für Einsätze angefragt und mit einem pauschalen Stundensatz je nach Institution und Funktion entlöhnt.

Für einen Einsatz infrage kommen gesunde Personen unter 65 Jahren, die keiner Risikogruppe angehören, einen medizinischen Hintergrund haben (etwa Pflegefachleute, Samariter, oder Betreuerinnen und Betreuer) und aktuell einen anderen Beruf ausüben oder Personen, die eine Ausbildung in einem Medizinalberuf machen. Anmelden können sich Interessierte auf www.ur.ch/corona-personal oder per Mail an afg@ur.ch.

(Quelle:sda)

Kommentieren

comments powered by Disqus