Im FCL Stadion soll Fitnesscenter integriert werden

Das Fussball-Stadion auf der Luzerner Allmend steht angeblich vor dem baldigen Ausbau. Die Stadt Luzern sei bereit, sich mit 15 Millionen Franken daran zu beteiligen, schreibt die Neue Luzerner Zeitung. Sechs der Total Acht Millionen Franken für die neue Südtribüne übernimmt die Migros, die ein Fitnesscenter einrichtet. Das Stadion bekommt ausserdem eine neue Haupttribüne und Gegentribüne. Diese soll mit jener des Leichtathletikstadions kombiniert werden. Neben der Stadt müsste sich der Kanton am Stadionausbau betteiligen. Weiter braucht es 20 Millionen Franken von privaten Sponsoren, heisst es laut Zeitungsbericht in einer provisorischen Kostenberechnung.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.