Mehr Steuereinnahmen dank Flat-Rate-Tax

Der Kanton Obwalden zieht eine positive Bilanz zur Einführung der sogenannten Flat-Rate-Tax vor vier Jahren. Seither zahlen alle Personen im Kanton Obwalden einen einheitlichen Steuersatz auf das Einkommen. Damit war Obwalden der erste Kanton in der Schweiz mit einer sogenannten Flat-Rate-Tax. Man habe so attraktive und konkurrenzfähige steuerliche Bedingungen geschaffen, sagte der Obwaldner Finanzdirektor Hans Wallimann. Das zeigen unter anderem die Handels-registerzahlen. Die Anzahl der eingetragenen Firmen stieg im Kanton Obwalden in den vergangenen fünf Jahren um über 1‘500 auf knapp 4‘000.

Audiofiles

  1. Obwaldner Regierung zufrieden mit Steuerstrategie. Audio: Tommy Durrer

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.