Grüne Kompromisse bei Wasserkraft gefragt

Die Grüne Partei muss kompromissbereit sein bei der Frage nach Alternativen zum Atomstrom. Dieser Meinung ist der Zürcher Nationalrat Bastien Girod von den Grünen. Er lehne zwar das geplante Wasserkraftwerk oberhalb der Rheinschlucht ab. Es müsse aber über den Ausbau der Wasserkraft diskutiert werden. Das Schweizer Fernsehen hatte gestern berichtet, dass der Bund insgesamt 14 neue Wasserkraftwerke plane. Das umstrittenste liegt im Kanton Graubünden in der Rheinschlucht.

Audiofiles

  1. Grüne Kompromisse bei Wasserkraft gefragt. Audio: Tommy Durrer

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.