Gedenkfeiern für Opfer des Zuger Attentats geplant

<p>Zuger Kantonsparlament</p>

Der Kanton Zug gedenkt auch in den kommenden Jahren der Opfer des Attentats auf das Kantonsparlament 2001. Die Zuger Kantonsregierung hat entschieden, dass es in den nächsten 5 Jahren Gedenkanlässe geben soll. Geplant ist eine kirchliche und ökumenische Gedenkfeier. Zudem sollen die Kirchenglocken am Jahrestag des Attentats ertönen. Weiter soll die Zuger Fahne auf dem Regierungsgebäude auf Halbmast stehen.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.