Jedes fünfte Elektro-Produkt hat Mängel

In der Schweiz sind viele Elektrogeräte unsicher. Bei einem Test des Eidgenössischen Starkstrominspektorats ist jedes fünfte Haushaltsgerät, Werkzeug oder anderes elektrotechnisches Produkt durchgefallen. Insgesamt gab es bei 270 Proben Mängel. Bei 52 Produkten verbot das Starkstrominspektorat sogar den weiteren Verkauf. Die Zahl der Mängel hat im Vergleich zum Vorjahr leicht zugenommen. Diese Zunahme ist auf die häufig fehlenden Sicherheits-Nachweise zurückzuführen.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.