Schäuble warnt Deutsche vor Hochnäsigkeit

Nach dem vorläufigen Abschluss des Steuerdeals mit Deutschland gibt es anscheinend immer noch Unklarheiten. Gemäss dem Tagesanzeiger habe die Schweiz Deutschland viel grössere Zugeständnisse gemacht als bisher angenommen. Derweil äusserte sich der Deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble positiv zum Schweizer Steuerdeal. Er sei froh, dass die Schweiz trotz ihren Traditionen so weit gegangen sei, betonte er gegenüber einer Deutschen Tageszeitung. Es sei aus deutscher Sicht nicht angebracht jetzt mit „Hochnäsigkeit“ zu reagieren, so Schäuble.

Gleichzeitig äussern sich Schweizer Politiker zu den Unklarheiten im Zusatzabkommen. CVP-Ständerat Pirmin Bischof fordert eine verbindliche Erklärung von Deutschland und auch FDP-Nationalrat Philipp Müller ist überzeugt, dass "man noch einiges hinterfragen müsse".

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.