Reaktionen auf das Steuerabkommen

<p>Die Parlamente in Deutschland und der Schweiz müssen nun über das Abkommen entscheiden</p>

Nach der Unterzeichnung des korrigierten Steuerabkommens mit Deutschland reagieren die Parteien unterschiedlich. Während sich die SVP enttäuscht zeigt über zu weitreichende Zugeständnisse an Deutschland, sieht die CVP mit der jüngsten Unterzeichnung eine glaubwürdige Umsetzung der Weissgeldstrategie. Die SP will das Abkommen genau prüfen, weil keine neuen Steuerhinterziehungslöcher entstehen dürften. Und die FDP meint, wer dem Abkommen nicht zustimme, sei gegen einen sauberen Finanzplatz. In Deutschland lehnen SPD und Grüne auch das verschärfte Abkommen weiterhin ab. Die Parlamente in beiden Ländern wollen im Sommer über das korrigierte Steuerabkommen entscheiden.

Audiofiles

  1. Reaktionen auf Steuerabkommen mit Deutschland. Audio: Andy Hochstrasser

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.