SBB warnt vor Diebstahl im Zug

Im Vorfeld des Osterverkehrs werden Zugreisende auf europäischen Fernverkehrsstrecken vor Taschendieben gewarnt.Die Transportpolizei der SBB, die deutsche Bundespolizei und die französische Polizei klären die Fahrgäste über das Vorgehen der Taschendiebe auf und geben Tipps wie man sich schützt. Das schreibt die SBB in einer Mitteilung.Unter anderem sollen im Gedränge Rucksäcke und Handtaschen immer vorne am Körper getragen werden. Ausserdem soll man Bargeld und Kreditkarten in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung aufbewahren.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.