Viele Arbeitslose in Euro-Staaten

Die Arbeitslosenquote in den Euro-Ländern ist im Februar auf einen neuen Rekordwert gestiegen. Die Quote lag bei fast elf Prozent. Das ist der höchste Stand seit vor 13 Jahren die Gemeinschaftswährung Euro eingeführt worden war. Insgesamt seien in den Euro-Staaten über 17 Millionen Menschen arbeitslos, teilte das Statistikamt Eurostat mit. Am höchsten ist die Arbeitslosigkeit in Spanien mit einer Quote von fast 24 Prozent.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.