Neue Modelle für Gesundheitswesen

Im Schweizer Gesundheitswesen braucht es neue Versorgungsmodelle. Zu diesem Schluss kommt eine Expertengruppe von Bund und Kantonen. Insbesondere alte Menschen und chronisch Kranke seien auf neue Modelle angewiesen, damit sie auch in Zukunft auf eine gute ambulante medizinische Versorgung zählen könnten. Die Experten verlangen nun unter anderem bessere Rahmenbedingungen. So soll zum Beispiel die Jagd der Krankenkassen auf junge, gesunde Prämienzahler weiter erschwert werden. Ausserdem müsse man die Aus- und Weiterbildung des Pflegepersonals vermehrt auf die Bedürfnisse von chronisch kranken Menschen ausrichten.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.