2011 ein durchschnittliches Hageljahr

Die Schweizerische Hagelversicherung blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2011 zurück. Wie die Genossenschaft in ihrem Jahresbericht schreibt, konnte ein Gewinn von rund 6,5 Millionen Franken erwirtschaftet werden. Das 2011 könne trotz teils heftiger Hagelfälle in der Deutschschweiz als durchschnittliches Jahr bezeichnet werden. Insgesamt wurden der Hagelversicherung in der Schweiz knapp 7‘000 Schadensfälle gemeldet, was zu einer Entschädigungssumme von 34,5 Millionen Franken führte.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.