Titlis-Bahnen klagen gegen Kantonalbank

Vor rund zwei Jahren veruntreute der ehemalige Finanzchef der Titlis-Bahnen mehrere Millionen Franken.Nun geht der Fall in die nächste Runde. Wie die Neue Obwaldner Zeitung NOZ berichtet, gab der Verwaltungsrat an der gestrigen Generalversammlung bekannt, nun auch gegen die Obwaldner Kantonalbank zu klagen. Dies weil Gespräche zur Schadensregulierung im Betrugsfall ohne Erfolg blieben. Verwaltungsratspräsident Hans Hess sagte gegenüber der NOZ, die Titlis-Bahnen seien der Meinung, die OKB trage ein Mitverschulden am Betrugsfall.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.