Sicherheitszuschlag von zwei Franken auf den FCL-Tickets

Der Eintritt zu einem Spiel des FC Luzern kostet ab der kommenden Saison zwei Franken mehr. Dabei handelt es sich um einen Sicherheitszuschlag. Mit den zusätzlichen zwei Franken soll ein Teil der Kosten gedeckt werden, welche Hooligans jeweils nach den Heimspielen des FC Luzern anrichten. Die Polizei-Einsätze kosten die Öffentlichkeit jeweils um die 100'000 Franken. Die Stadt Luzern und der FCL haben sich nun darauf geeinigt, dass der Verein einen Teil dieser Kosten übernimmt. Im Stadtparlament hatte es verschiedene kritische Anfragen zu den Sicherheitskosten rund um die FCL-Heimspiele gegeben.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.