Weniger Tote auf Luzerns Strassen

Im Kanton Luzern hat es im vergangenen Jahr weniger Verkehrstote gegeben. Dies geht aus der Jahresstatistik der Luzerner Polizei hervor. 2011 starben auf Luzerner Strassen 13 Personen, 2010 waren es noch 18 Verkehrstote. Die Zahl der Schwerverletzten blieb in etwa gleich. Mehr als die Hälfte der rund 2‘500 erfassten Unfälle im Kanton Luzern seien Schleuder- und Selbstunfälle. Die Luzerner Polizei hat im vergangenen Jahr zudem deutlich mehr Autolenker angehalten, welche unter Drogen- oder Medikamenteneinfluss standen.

Audiofiles

  1. Weniger Verkehrstote auf Luzerns Strassen. Audio: Sämi Deubelbeiss

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.