Maik Wisler geht baden: 84 Prozent schicken ihn in den Rotsee

<p>Maik Wisler besorgte sich vorsichtshalber schon mal einen Bademantel. Gut, dass Roman Omlin vom Hotel Schweizerhof Luzern ihm helfen konnte. </p> <p>Vor rund 5 Wochen war noch Schlittschuhlaufen auf dem Rotsee angesagt. </p> <p>Maik Wisler sucht noch Tipps für den Sprung in den Rotsee. Wie würdet ihr es machen? </p>

Update

84% der Radio Pilatus Hörer haben entschieden, dass Maik Wisler heute ein Bad im Rotsee nehmen soll. Euer Wunsch ist Maiks Befehl. Wie das Bad im kalten Rotsee war, hört ihr im Laufe des Tages bei Radio Pilatus.

Der Frühling könnte nicht schöner sein: Nachdem das Wochenende schon unzählige Sonnenstunden zu bieten hatte, geht es auch in den kommenden Tagen sonnig und frühlingshaft warm weiter. Bis mindestens am Donnerstag bleiben uns die Temperaturen zwischen 18 und 21 Grad erhalten. Das reicht, um draussen Sport zu treiben, zu picknicken, grillieren und sönnele.

Doch: Reicht es auch für einen Sprung ins Wasser? Radio Pilatus klärt das für euch ab. Ihr habt es in der Hand! Möchtet ihr, dass Maik Wisler von der Radio Pilatus Morgenshow schon einmal ein Bad im Rotsee nimmt? Falls die Mehrheit der Radio Pilatus-Hörerschaft bis am Dienstag um 09.00 Uhr mit Ja abstimmt, schicken wir Maik Wisler in den Rotsee.

Die meisten Badis in der Zentralschweiz öffnen erst Anfang oder Mitte Mai. Doch die Rotseebadi Ebikon macht für die Radio Pilatus Morgenshow eine Ausnahme: Sofern 50 Prozent oder mehr mit Ja abstimmen, wird Maik Wisler am Dienstag als erster Badegast in diesem Jahr die Badi-Vorsaison eröffnen. Der offizielle Start der Badesaison ist in der Rotseebadi Ebikon dann am 30. April.

Brrrr...

Audiofiles

  1. In den Badehosen rumstehen ist keine gute Idee. Audio: Andrea Stoll
  2. SRLG gibt Maik Wisler Tipps. Audio: Andrea Stoll

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.