UBS will wieder Parteispenden einführen

Die UBS will wieder Parteispenden einführen. Vor drei Jahren hatte die UBS mitten in ihrer Krise Spenden an die bürgerlichen Parteien FDP, CVP und SVP eingestellt. Mit der Rückkehr in die Gewinnzone sollen nun auch wieder Parteispenden eingeführt werden, meldet die Zeitung „der Sonntag“.Damit folgt die UBS der Credit Suisse, die vorgestern mitteilte, sie werde nach zwei Jahren Pause den Parteien wieder Geld zur Verfügung stellen - insgesamt eine Million Franken pro Jahr. Erstmals offerieren dieses Jahr auch die Raiffeisen-Banken den Parteien Spendengelder. Vor allem die linken Parteien sind aber noch unschlüssig, ob sie das Geld annehmen wollen.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.