Whitney Houston offiziell ertrunken

Popsängerin Whitney Houston ist definitiv in der Badewanne ihres Hotelzimmers ertrunken. Dies heisst es in einer offiziellen Mitteilung der Gerichtsmedizin von Los Angeles. Bei der Obduktion fand man im Körper von Houston unter anderem Kokain, Marihuana und Beruhigungsmittel. Die Pop-Sängerin war Mitte Februar im Alter von 48 Jahren verstorben. In Houstons Hotelsuite hatten die Ermittler mehrere verschreibungspflichtige Medikamente entdeckt. Der Weltstar hatte immer wieder mit Drogen- und Alkoholproblemen zu kämpfen.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.