Gemeinsame Position im Syrien-Konflikt

Nach langem Ringen hat sich der UNO-Sicherheitsrat auf eine gemeinsame Position im Syrien-Konflikt geeinigt. Die 15 Mitgliedsländer verabschiedeten einstimmig eine sogenannt präsidentielle Erklärung. Damit werden dem Regime Assad weitere Schritte angedroht, wenn er den Friedensplan des Sondergesandten Kofi Annan nicht einhalte. Der Plan sieht einen Waffenstillstand und die Aufnahme eines politischen Dialogs vor.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.